Wer am wenigsten Auto fährt, fliegt am meisten

Fussgänger werden in verkehrspolitischen Diskussionen zu Unrecht vernachlässigt. Das zeigt eine Studie, die Zusammenhänge zwischen menschlicher und baulicher Dichte und der Wahl des Verkehrsmittels eruiert hat. Auch sonst bringt sie einige überraschende Ergebnisse zutage.

Lesen Sie den Artikel in der NZZ vom 4. April 2018

Die Studie „Dichte und Mobilitätsverhalten“ des Bundesamts für Raumentwicklung